Birgitta Weizenegger wurde in Oberstaufen im Allgäu geboren. In Köln absolvierte sie eine Schauspielausbildung und spielte im Theater (u.a.  Schauspielhaus Düsseldorf, Stadttheater Ingolstadt) ebenso wie in zahlreichen Fernsehproduktionen.

Bekannt wurde sie in der Rolle der “Ines” in der ARD Fernsehserie Lindenstraße die sie 11 Jahre lang verkörpert.

Hinter den Kulissen ließ sich Birgitta Weizenegger zur Drehbuchautorin, Fotografin und  Regisseurin ausbilden.

Sie produzierte einige Kurzfilme mit gesellschaftskritischen Themen z.B. in ” Der arme Bub” – wo ist die Grenze von Fürsorge zu Missbrauch – eine Geschichte von Mutter und Sohn.

Mit ihrem Debütfilm  “Herbstflattern” feierte sie auf den Internationalen  Hofer Filmtage die Weltpremiere. Der Film wurde zweifach nominiert und ist nun auf dem Streamingportal www.sooner.de  zu sehen.

Neben ihren eigenen Projekten arbeitet sie als Dokumentarfilmerin u.a für Mitteldeutschen Rundfunk in Leipzig.

Für das T:K-Theater in Kempten hat sie seit 2017 einige hunderte Theater-  und Porträtfotografien gemacht.